Rousseau.

Das Binnenaustauschprogramm für die Mittelschulen 

Nicht für die Schule lernen wir. Bei einem Austauschprojekt können Schweizer Kinder die in der Schule gelernte Fremdsprache in der Praxis einsetzen. Dabei verständigen sich die Schülerinnen und Schüler mit Anderssprachigen und nehmen am Alltag der Gastfamilie teil. Das braucht Mut, ist aber auch ein ganz besonderes Erlebnis und lässt Bekanntschaften entstehen, die oft ein Leben lang halten.

Verschiedene Kantone bieten Mittelschülerinnen und Mittelschülern eine Unterstützung im Zusammenhang mit der Vermittlung von Austauschpartnern und Partnerschulen für einen individuellen Schüleraustausch an.

Die ch Stiftung wird dieses Angebot in Zukunft ausbauen.

Wer kann teilnehmen?

Dieses Programm richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Mittelschulen (allgemeinbildende Schulen der Sekundarstufe II). Bei Rousseau können ganze Klassen, Schülergruppen oder einzelne Schülerinnen bzw. Schüler teilnehmen.

Mobilität

Individueller Austausch einzelner Schülerinnen und Schüler innerhalb der Schweiz.

Partnerschaften

Austausch von Klassen oder Schülergruppen innerhalb der Schweiz.

Pro Patria-Bonus

Informationen über den Pro Patria-Austauschbonus und alle Unterlagen, die für die Bewerbung nötig sind. Dieser Bonus wird in erster Linie an Austauschprojekte von Schulen vergeben, die sich im Rahmen des Sammelnetzes der Pro Patria-Stiftung engagieren.